Startseite > Allgemein > Microsoft Online-Datenmarkt incl. Excel-AddIns verfügbar

Microsoft Online-Datenmarkt incl. Excel-AddIns verfügbar

Gestern hat Microsoft im Rahmen der  PDC2010 Konferenz jede Menge neue Neuigkeiten präsentiert, unter anderem auch tolle Neuigkeiten für den engagierten Excel-Anwender:

1. Windows Azure Marketplace DataMarket (kurz “DataMarket”)
Webseite: http://datamarket.azure.com
YouTube: DataMarket Oveview

2. Windows Azure Marketplace DataMarket Add-in for Excel (CTP1)
Download

3. PowerPivot für Excel 2010, neues Release/Download
Download
YouTube: Using PowerPivot with DataMarket (06:38)

—————————————————————————————————

1. Windows Azure Marketplace DataMarket (kurz “DataMarket”)

Was seit ca. einem Jahr unter dem Codename “Dallas” bekannt war ist nun final verfügbar. 
Immer schon mal gewünscht interne Unternehmens-Daten z.B. im Controlling einfach mit externen Daten wie z.B. Marktwachstum, Beschäftigungsquote, Bruttoinlandsprodukt… zu kombinieren? Oder vielleicht den Umsatz der eigenen Produkte vergleichen mit der Anzahl der Verkäufe von gebrauchten Produkten in Ebay der gleichen Kategorie? Oder vielleicht die Kundenzahlen einer Supermarktkette in Beziehung setzen mit der aktuellen Wetterlage? Die notwendigen Daten hierfür zu beschaffen war aber in den meisten Fällen unmöglich bzw. eine sehr teure Angelegenheit!? Benötigt wird also ein öffentlich und weltweit verfügbarer  “Datenmarkt” über den man solche Daten einfach in einem einheitlichen Datenformat beschaffen kann?

Das offene Datenformat ODATA und der Microsoft DataMarket bietet für diese und viele anderen Fragen/Analysen eventuell bereits heute geeignete Internet-Datenquellen, zum Abruf und Weiterverarbeitung direkt in Excel!

http://datamarket.azure.com

Der DataMarket ist ein offenes Online-Verzeichnis  in dem sich “Daten-Anbieter” registrieren können und “Datennutzer” die dort verfügbaren Daten im ODATA-Format frei (bzw. in Zukunft sicherlich auch kostenpflichtig, aber sind gute Daten auch nicht etwas wert?) abrufen und weiterverwenden können.

image

image

 

2. Windows Azure Marketplace DataMarket Add-in for Excel (CTP1)

Für den einfachen Zugriff auf den DataMarket gibt es ein kostenloses Add-In für Excel hier zum Download. Tipp: Nicht die MSI Datei sondern die SETUP.exe aus dem Download starten für fehlerfreie Installation!

Nach der Installation hat man dann ein neues Taskfenster (rechts) in Excel um komfortabel auf die Online-Daten zuzugreifen und diese in Excel zu importieren:

image

image

 

3. Excel für PowerPivot, neues Release/Download

Wenn es einmal ein paar mehr Daten aus dem MarketPlace sein sollen bietet sich an diese direkt in PowerPivot zu importieren und dort mit anderen Daten zu kombinieren. Daher gibt es auch eine neue PowerPivot Version gratis zum Download, die einzige Änderung ist ein neuer Button in der Ribbonleiste zwecks Zugriff auf den DataMarket.

image

Die Benutzerfreundlichkeit ist aber leider noch nicht so toll gelungen wie bei dem vorher erwähnten Excel-AddIn, hier sollte Microsoft nochmal nachlegen! Ich bevorzuge daher momentan  noch das Excel-DataMarket-AddIn und importierte/verlinke die Daten dann von Excel in PowerPivot.

 

Zusammengefasst bin ich wirklich begeistert von den neuen Möglichkeiten des Web 2.0 für BI Anwendungen und dem Ansatz den Microsoft verfolgt. Natürlich muss erst noch die Praxis zeigen wie sinnvoll die neuen Möglichkeiten im Alltag eingesetzt werden können, aber ich bin mir sicher das die BI/Excel-Gemeinde schon bald hier jede Menge konkrete Anwendungsfälle finden wird!

Kategorien:Allgemein Schlagwörter: , , ,
  1. 8. Januar 2011 um 16:03

    Hallo Jürgen,
    ein gelungener Beitrag der mich sofort zum ausprobieren angeregt hat! Da ich mich gerade sehr intensiv im Bereich SAP BI unter anderem auch mit DataMining auseinandersetze ein sehr interessantes Tool! Werde sicher jetzt öfter auf Deinem Blog vorbeischauen! Gruß
    Andreas

    • 8. Januar 2011 um 16:42

      Hallo Andreas,
      freut mich das dir die Infos geholfen haben! Zu SAP und Datenmarkt/Datafeeds gibts es übrigens bereits eine sehr gute Lösung von http://www.theobald-software.de mit welcher sich SAP Daten als OData-Feed in Excel/PowerPivot integrieren lassen!
      viele Grüße,
      Jochen

  1. 8. Januar 2011 um 16:20

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: