Archiv

Posts Tagged ‘BI’

Gartner Magic Quadrant for BI 2007–2012

Update: 2012
Persönliches Fazit: „Data Discovery Tools“  weiter stark auf dem Vormarsch (neben Enterprise BI Lösungen)  und mobile BI wird immer wichtiger (und es gibt immer ausgereiftere Lösungen) 

Figure 1. Magic Quadrant for Business Intelligence Platforms

Source: Gartner (February 2012)

—-

Auch dieses Jahr wieder mit Spannung erwartet..nun ist der da, THE “Gartner Magic Quadrant for Business Intelligence Platforms 2011”. Diese “Mission” für 2011 gefällt mir besonders:

“BI tools must be simple, mobile and „fun“ 

Aber bildet euch selbst eine Meinung, der Report ist aus meiner Sicht wie immer sehr objektiv und gibt einen exzellenten Marktüberblick. Ich bin auf jeden Fall mehr als gespannt was uns die nächsten 5 Jahre in Sachen (MS) BI bringen werden *g*

2011

Figure 1.Magic Quadrant for Business Intelligence Platforms

Source: www.Gartner.com
You can access the full report here

Und hier noch ein paar interessante Meldungen der “Leader” selbst:

Microsoft, Oracle, MicroStrategy, IBM, QlikView, SAS, SAP ..


2010

clip_image002

Source: www.Gartner.com

A summary of the Report can be found here


2009

Source: www.Gartner.com

A summary of the report can be found here.


image

Source: www.Gartner.com

Kategorien:Allgemein Schlagwörter: , ,

Was ist..? SharePoint 2010 Chart Web Parts

Chart Web Parts & Status Indicators

Die neuen bzw. überarbeiteten Chart Webparts bieten ebenfalls einen einfach bedienbaren “BI Self Service” für SharePoint-Anwender. Dadurch können Endanwender ohne tiefe Kenntnisse, Daten aus SharePoint-Listen und Excel Services visualisieren und sich somit Dashboads zusammenbauen:

image
image
image

Kategorien:Was ist? Schlagwörter: ,

Was ist..? PowerPivot

PowerPivot

Gibt es in zwei Versionen, einmal als kostenloses Add-In für den Excel 2010 Client und einmal als Enterprise Feature von SharePoint/SQL Server. PowerPivot ist eine “in-memory” Datenbank welche in Excel eigenständig durch Endanwender erstellt werden kann und danach zwecks Zusammenarbeit über einen SharePoint Server und Excel Services zentral bereitgestellt werden kann.

Nach der Installation des Excel-AddIn findet man in Excel ein “zweites Fenster”:

image_thumb[8]_thumb_thumb

Die Architektur von PowerPivot ermöglicht sowohl die Verarbeitung nahezu jeder vorstellbaren Datenquelle als auch die “Weitergabe” an x-beliebige OLAP-Clients (nach Veröffentlichung der Excle/PowerPiovt Datei in SharePoint). Ziemlich coole Architektur oder? 

image_thumb[6]_thumb_thumb

Weitere Informationsquellen gibt es bereits jede Menge im Web:

Homepage: http://www.powerpivot.com
PowerPivot FAQ (german translation)

XING Gruppe PowerPivot 
Technet Center
MSDN-Forum PP for SharePoint
MSDN-Forum PP for Excel

Oder einfach via Google Blogsearch mal suchen.. 

Hier auch noch ein PPT Überblick von mir zum Thema:


Kategorien:Was ist? Schlagwörter: , , ,

Was ist..? Excel Services

Excel Services
Die Excel Services existieren seit SharePoint 2007 und ermöglichen die webbasierte Bereitstellung von Excel-Files über den Excel Web Access.
Dadurch können Endanwender die Excel-Inhalte als reine Webanwendung nutzen. Ein lokal installiertes Excel ist hierzu nicht notwendig.
Excel-Formeln, Pivot-Filter, etc. funktionieren auch in der Webvariante. Neu ist aber in Excel Services 2010 z.B. die Unterstützung von Excel 2010 Features “Slicer”:
image

Kategorien:Was ist? Schlagwörter: , ,

Was ist..? PerformancePoint Services

PerformancePoint Services (PPS)
PPS ist das ideale Tool um ein unternehmensweites und integriertes “Performance Management”, basierend auf Schlüsselkennzahlen (KPIs) zu ermöglichen.
Über den “Dashboad Designer” werden Strategy Maps, Dashboards, Scorecards, KPIs und DrillDown-Reports definiert und in SharePoint veröffentlicht.

Neu ist z.B. der “DecompTree”, womit die Scorecard-KPIs im Detail analysiert werden können:

Kategorien:Was ist? Schlagwörter: , ,

Was ist..? SharePoint Insights

SharePoint Insights ist Sammelbegriff für die stark erweiterten Business Intelligence -Funktionalitäten von SharePoint Server 2010.

Bei den existierenden Funktionalitäten von SharePoint wie Web Publishing, Content Management, Collaboration und Search ging es primär um die Bearbeitung von unstrukturierten Daten. Dazu gehörten bspw. Webseiteninhalte, Dokumente und EMails. Mit Insights werden nun auch komplexere Funktionen zur Verwaltung, Analyse und zum Reporting von strukturierten Daten integriert.

Die folgende Grafik von Microsoft gibt einen Überblick über die Insights Features:

Was in der Grafik leider nicht ersichtlich wird ist das Zusammenspiel mit dem Microsoft SQL Server. In meinem Verständnis bildet der Office Client und SharePoint das “Frontend” für modulare BI Anwendungen, im “Backend” liefert aber der SQL Server, im Zusammenspiel mit SharePoint, die Core-BI Funktionalität.

image

Hier gibt es auch noch einen PPT zum Thema von mir:

Kategorien:Was ist? Schlagwörter: , ,