Archiv

Posts Tagged ‘Excel’

Vorschau Excel PowerPivot V2 (SQL Server “Denali” CTP3)

22. August 2011 2 Kommentare

Am 12.Juli 2011 hat Microsoft die erste offizielle Vorschau, CTP3 (CTP = Community Technology Preview) der PowerPivot V2 Software veröffentlicht. Download hier. Aber nicht vergessen, es handelt sich um BETA Software ohne irgendwelche Gewähr oder Support-Möglichkeiten!! Mit der CTP3 erstellte PowerPivot Dateien lassen sich auch NICHT mit der V1 öffnen! Die finale Version der V2 wird (leider erst) vermutlich Ende diesen Jahres bzw. wahrscheinlicher Q1/2012 verfügbar sein…

Hier meine persönliche TOP 3 der der zahlreichen neuen Features:

1. Diagramm Sicht/Editor

clip_image002–> clip_image004

Der bisherige Dialog zum Erstellen von Relationen zwischen Tabellen war ja wirklich nicht…sehr benutzerfreundlich. In V2 gibt es nun hierfür einen neuen Button in der PowerPivot-Leiste mit welchem man nun das erstellte PowerPivot Model als Diagramm übersichtlich anzeigen/dokumentieren aber auch direkt bearbeiten (Neue Relationen, Hierarchien..) kann! –> GROSSARTIG

2. Hierarchien direkt in Excel

Ein Hauptunterschied von Excel zu “richtigen” Analyse/OLAP Tools wie z.B. MS Analysis Services oder SAP BW war es immer das man nur mit „flachen“ Tabellen arbeiten konnte. In V2 bietet PowerPivot nun die Möglichkeit, basierend auf mehreren einzelnen Spalten, eine neue Spalte zu erstellen welche die Daten bereits im Modell hierarchisch strukturiert. Im Beispiel hier z.B. Category>SubCategory>Product :

clip_image006 –>Pivot clip_image008

Hierarchien bieten die Möglichkeit (Roh)Daten zu “veredeln” und übersichtlichere Datenanalysen zu gestalten. Auch Parent/Child Hierarchien, wie man sie z.B. zur Abbildung von Organisationsstrukturen oder im Finanzwesen für die Aggregation von Konten verwendet, sind in Verbindung mit neuen DAX Formeln möglich!

3. Dynamic Drilldown

Die nächste superpraktische Neuerung ist automatischer Drilldown bzw. die Funktion “Details Anzeigen” . In V1 ist es leider nicht möglich einfach die Detailzeilen/Daten für eine aggregierte Zahl in einer Pivot-Tabelle anzuzeigen. Nun ist es durch den erwähnten Kontext-Menü Eintrag, oder einfach durch Doppelklick auf eine Zahl in der Pivot, möglich automatisch ein neues Arbeitsblatt generieren zu lassen welches die Detaildaten anzeigt:

image–>image

weitere interessante Neuerungen (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

4. Mehrfache Beziehungen
…zwischen Tabellen sind jetzt möglich! Eine Beziehung ist jeweils “aktiv” während zusätzliche Beziehungen über DAX-Formeln genutzt werden können. Weitere Infos hier

5. “Perspektiven”
..ermöglichen Teilausschnitte des Gesamtmodells zielgruppenorientiert bereitzustellen.

6. Schlüsselkennzahlen, KPIs
..können definiert und ebenfalls direkt im Model hinterlegt werden. Weitere Infos

imageimage

7. Mehrere Neue DAX Funktionen

8. Killer-Feature: “Sort by Column”
…ermöglichen in V2 z.B. die KORREKTE Datums/Monats-Sortierung  Zwinkerndes Smiley

image

9. Zahlenformatierung direkt im Modell
…anstatt immer wieder in Pivot-Tabellen die korrekte Formatierung setzen zu müssen.

10. Metadaten: Für Tabellen-Spalten, Kalkulationen..
…es können an mehreren Stellen “Notizen” hinterlegt werden welche dann als “Tooltip” im Excel-Client angezeigt werden, z.B. als Erklärung für komplizierte DAX-Formeln…

So, obenstehendes war nur ein Kurzüberflug über die voraussichtlichen Neuerungen in Excel PowerPivot V2. Auch für das Gegenstück,  “PowerPivot for SharePoint V2”, gibt es im Rahmen der CTP3 neben massiven Performanceverbesserungen auch mehrere neue Features! Sobald ich Zeit finde werde ich auch darüber Bloggen… 

Hier noch ein paar Links zu Excel PowerPivot V2 (CTP3):

deutsch:
http://social.technet.microsoft.com/wiki/contents/articles/3756.aspx

englisch:
PowerPivot Nuggets
http://powerpivotpro.com/2011/07/12/powerpivot-v2-ctp3/
http://smithicus.wordpress.com/2011/07/14/kpis-in-powerpivot-denali-sql-denali-ctp3/
http://paultebraak.wordpress.com/2011/08/13/bism-%e2%80%93-dimension-hierarchies/

 

Wie ist eure Erfahrung mit PowerPivot V1 in der Praxis? Was ist gut, was fehlt? Würde mich über Kommentare zu diesem Beitrag freuen!

Kategorien:Allgemein Schlagwörter: , , ,

YouTube: PowerPivot – Compact vs Flattened (02:41)

PowerPivot–Compact vs. Flattened PivotTable Layout

 

Ich kann MrExcel hier nur bestätigen: Bitte Microsoft, macht in der nächsten Excel Version das Standardlayout von neuen PivotTabellen konfigurierbar!

Bis dahin hilft der Tipp: Alle Pivot-Daten zuerst in PowerPivot importieren und danach mit dem PowerPivot Button und der Option “Flattened Pivottable” erstellen:

Button in Excel Fenster:

image

 

Button in PowerPivot Fenster:

image

Kategorien:Allgemein Schlagwörter: , ,

Microsoft Online-Datenmarkt incl. Excel-AddIns verfügbar

29. Oktober 2010 3 Kommentare

Gestern hat Microsoft im Rahmen der  PDC2010 Konferenz jede Menge neue Neuigkeiten präsentiert, unter anderem auch tolle Neuigkeiten für den engagierten Excel-Anwender:

1. Windows Azure Marketplace DataMarket (kurz “DataMarket”)
Webseite: http://datamarket.azure.com
YouTube: DataMarket Oveview

2. Windows Azure Marketplace DataMarket Add-in for Excel (CTP1)
Download

3. PowerPivot für Excel 2010, neues Release/Download
Download
YouTube: Using PowerPivot with DataMarket (06:38)

—————————————————————————————————

1. Windows Azure Marketplace DataMarket (kurz “DataMarket”)

Was seit ca. einem Jahr unter dem Codename “Dallas” bekannt war ist nun final verfügbar. 
Immer schon mal gewünscht interne Unternehmens-Daten z.B. im Controlling einfach mit externen Daten wie z.B. Marktwachstum, Beschäftigungsquote, Bruttoinlandsprodukt… zu kombinieren? Oder vielleicht den Umsatz der eigenen Produkte vergleichen mit der Anzahl der Verkäufe von gebrauchten Produkten in Ebay der gleichen Kategorie? Oder vielleicht die Kundenzahlen einer Supermarktkette in Beziehung setzen mit der aktuellen Wetterlage? Die notwendigen Daten hierfür zu beschaffen war aber in den meisten Fällen unmöglich bzw. eine sehr teure Angelegenheit!? Benötigt wird also ein öffentlich und weltweit verfügbarer  “Datenmarkt” über den man solche Daten einfach in einem einheitlichen Datenformat beschaffen kann?

Das offene Datenformat ODATA und der Microsoft DataMarket bietet für diese und viele anderen Fragen/Analysen eventuell bereits heute geeignete Internet-Datenquellen, zum Abruf und Weiterverarbeitung direkt in Excel!

http://datamarket.azure.com

Der DataMarket ist ein offenes Online-Verzeichnis  in dem sich “Daten-Anbieter” registrieren können und “Datennutzer” die dort verfügbaren Daten im ODATA-Format frei (bzw. in Zukunft sicherlich auch kostenpflichtig, aber sind gute Daten auch nicht etwas wert?) abrufen und weiterverwenden können.

image

image

 

2. Windows Azure Marketplace DataMarket Add-in for Excel (CTP1)

Für den einfachen Zugriff auf den DataMarket gibt es ein kostenloses Add-In für Excel hier zum Download. Tipp: Nicht die MSI Datei sondern die SETUP.exe aus dem Download starten für fehlerfreie Installation!

Nach der Installation hat man dann ein neues Taskfenster (rechts) in Excel um komfortabel auf die Online-Daten zuzugreifen und diese in Excel zu importieren:

image

image

 

3. Excel für PowerPivot, neues Release/Download

Wenn es einmal ein paar mehr Daten aus dem MarketPlace sein sollen bietet sich an diese direkt in PowerPivot zu importieren und dort mit anderen Daten zu kombinieren. Daher gibt es auch eine neue PowerPivot Version gratis zum Download, die einzige Änderung ist ein neuer Button in der Ribbonleiste zwecks Zugriff auf den DataMarket.

image

Die Benutzerfreundlichkeit ist aber leider noch nicht so toll gelungen wie bei dem vorher erwähnten Excel-AddIn, hier sollte Microsoft nochmal nachlegen! Ich bevorzuge daher momentan  noch das Excel-DataMarket-AddIn und importierte/verlinke die Daten dann von Excel in PowerPivot.

 

Zusammengefasst bin ich wirklich begeistert von den neuen Möglichkeiten des Web 2.0 für BI Anwendungen und dem Ansatz den Microsoft verfolgt. Natürlich muss erst noch die Praxis zeigen wie sinnvoll die neuen Möglichkeiten im Alltag eingesetzt werden können, aber ich bin mir sicher das die BI/Excel-Gemeinde schon bald hier jede Menge konkrete Anwendungsfälle finden wird!

Kategorien:Allgemein Schlagwörter: , , ,

SharePoint Connection Library in Office Client verfügbar machen

SharePoint bietet Dokumentenbiliotheken von Typ “Data Connection Library” als Möglichkeit Verbindungsinformationen zu Datenquellen wie SQL Server Datenbanken, Analysis Services Cubes… zentral abzulegen und damit einfach für die Endanwender bekannt/zugänglich zu machen..

Problem:
Standardmäßig sind diese Bibliotheken nicht in dem Office-Client direkt sichtbar/verfügbar. Beispielsweise muss man in Excel erst die URL der SharePoint Library eingeben um auf eine dort abgelegte Datenverbindung zugreifen zu können:

image

Lösung:

To enable data connection libraries to display directly in the client application, the data connection library must be published from the server to the client computer. The client computer must be associated with that server, or a registry key must be set directly.

Option 1: Konfiguration SharePoint –> http://technet.microsoft.com/en-us/library/cc262899.aspx

Option 2: Funktioniert auch mit WSS! Registy Key manuell oder per Group Policy an den Clients setzen:

1. Navigate to the folder at HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\12.0\Common\Server Links\Published.

2. If the Published folder does not exist, you will need to create it. In this case, right-click the Server Links folder and select New Key, as shown I the following figure. Name the Key Published.

3. Create a new string value for the Published folder by right-clicking inside the folder and selecting New String value, as shown in the following figure.

4. Name the string the friendly name of the data connection library.

5. Right-click the string value, and select Modify, as shown in the following figure.

6. Enter the HTTP path to the data connection library in the Edit String dialog box, as shown in the following figure.

clip_image001

7. Click OK.

Full article: http://technet.microsoft.com/en-us/library/cc262899.aspx

Kategorien:Allgemein Schlagwörter: , , ,

Excel Pivot: Voreinstellung Aggregation (Feldeigenschaften). Wieso wird manchmal SUM und manchmal COUNT verwendet?

Wenn man in eine Excel-PivotTable Felder zieht, setzt Excel automatisch die Aggregation SUM bzw. COUNT für das Feld.

Dieses Standardverhalten von Excel (2000-2010) kann leider nicht geändert werden und basiert auf folgender Logik:

1.  Wenn ein Feld ausschließlich nummerische Werte enthält wird automatisch SUM verwendet 
2.  Wen ein Feld Text enthält, oder auch nur neben numerischen Werten Zellen mit NULL/blanks vorhanden sind, wird COUNT verwendet

Siehe hierzu auch hier:
http://www.mrexcel.com/forum/showthread.php?t=422310

Tipp:
Um SUM-Aggregation zu erreichen in den Quelldaten alle NULL/Blank Zellen durch eine 0 ersetzen:

deutsches Excel: STRG+g, Alt-i   , r, Enter, 0, STRG+Enter

englisches Excel: STRG+g, ALT+s, k, Enter, 0, STRG+Enter

Tipp2:

Excel 2010 und PowerPivot AddIin verwenden! Also nicht direkt eine PivotTable auf die Quelldaten/Excel-Zellen erstellen

sondern zuvor die Daten in PowerPivot importieren. Wenn die Daten erstmal ein PowerPivot sind, und dort die Spalten sauber typisiert sind,

wird auch bei NULLs/Blanks in einer Spalte die SUM Aggregation anstatt Count verwendet:

image

Kategorien:Allgemein Schlagwörter: , ,

Was ist..? PowerPivot

PowerPivot

Gibt es in zwei Versionen, einmal als kostenloses Add-In für den Excel 2010 Client und einmal als Enterprise Feature von SharePoint/SQL Server. PowerPivot ist eine “in-memory” Datenbank welche in Excel eigenständig durch Endanwender erstellt werden kann und danach zwecks Zusammenarbeit über einen SharePoint Server und Excel Services zentral bereitgestellt werden kann.

Nach der Installation des Excel-AddIn findet man in Excel ein “zweites Fenster”:

image_thumb[8]_thumb_thumb

Die Architektur von PowerPivot ermöglicht sowohl die Verarbeitung nahezu jeder vorstellbaren Datenquelle als auch die “Weitergabe” an x-beliebige OLAP-Clients (nach Veröffentlichung der Excle/PowerPiovt Datei in SharePoint). Ziemlich coole Architektur oder? 

image_thumb[6]_thumb_thumb

Weitere Informationsquellen gibt es bereits jede Menge im Web:

Homepage: http://www.powerpivot.com
PowerPivot FAQ (german translation)

XING Gruppe PowerPivot 
Technet Center
MSDN-Forum PP for SharePoint
MSDN-Forum PP for Excel

Oder einfach via Google Blogsearch mal suchen.. 

Hier auch noch ein PPT Überblick von mir zum Thema:


Kategorien:Was ist? Schlagwörter: , , ,

Was ist..? Excel Services

Excel Services
Die Excel Services existieren seit SharePoint 2007 und ermöglichen die webbasierte Bereitstellung von Excel-Files über den Excel Web Access.
Dadurch können Endanwender die Excel-Inhalte als reine Webanwendung nutzen. Ein lokal installiertes Excel ist hierzu nicht notwendig.
Excel-Formeln, Pivot-Filter, etc. funktionieren auch in der Webvariante. Neu ist aber in Excel Services 2010 z.B. die Unterstützung von Excel 2010 Features “Slicer”:
image

Kategorien:Was ist? Schlagwörter: , ,